Direkt zu:
Landschaft Welle
17.11.2021

Firma Veyhl ist »Ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz«

Die Firma Veyhl GmbH aus Zwerenberg (Gemeinde Neuweiler) im Landkreis Calw wurde von Herrn Wilfried Klenk, Staatssekretär des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg, als ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet. 

Anlass war die Verleihung der Auszeichnung „Ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz“ an insgesamt 27 Unternehmen. Diese Auszeichnung wird vom Land Baden-Württemberg jährlich verliehen. Ausgezeichnet werden Unternehmen, die ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Ausübung des Ehrenamts im Bevölkerungsschutz unterstützen.

Veyhl beschäftigt insgesamt 434 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wovon 42 Beschäftigte ein Ehrenamt im Bevölkerungsschutz ausüben: 37 Personen unterstützen die Freiwillige Feuerwehr, eine Person das Rote Kreuz, eine Person ist im DLRG tätig und drei weitere in sonstigen Ehrenämtern. Dazu beschäftigt Veyhl 44 Ersthelferinnen und -helfer, die in der Firma ausgebildet wurden. Damit engagieren sich knapp 10 Prozent der Belegschaft im Bevölkerungsschutz und werden im Notfall von der Firma freigestellt. 2014 wurde Veyhl als Partner der Feuerwehr ausgezeichnet.

„Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sind vor Ort, wenn Menschen Hilfe brauchen. In diesem Jahr haben wir auf unterschiedliche Weise erleben müssen, dass Menschen in Not geraten sind. Bei den Unwetterereignissen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen, aber auch bei Überschwemmungen hier im Landkreis Calw war das Ehrenamt eine große Hilfe bei der Bewältigung der Katastrophen. Und auch in der Corona-Krise waren und sind ehrenamtliche Helferinnen und Helfer stets zur Stelle“, so Landrat Helmut Riegger. „Ich danke der Firma Veyhl aus Zwerenberg, die den wichtigen ehrenamtlichen Einsatz ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stets vorbildlich unterstützt.“

„Viele Ehrenamtliche sind bereit, im Einsatz ihr Leben oder ihre Gesundheit für Andere zu riskieren. Das ist sehr lobenswert und wir als Firma wollen einen kleinen Beitrag zu dieser gesellschaftlichen Aufgabe leisten. Veyhl hat selber auch schon oft durch den Einsatz der Feuerwehr oder des Roten Kreuzes profitiert“, sagt Gerhard Wahl, Geschäftsführer der Veyhl GmbH.

Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sind darauf angewiesen, kurzfristig und jederzeit vom Arbeitsplatz in den Einsatz gehen zu können. Unternehmen tragen mit der Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wesentlich dazu bei, dass das Engagement gesellschaftlich noch stärker gewürdigt und ermöglicht wird.

Bildunterschrift: Jonas Widmayer (Landratsamt Calw), Martin Buchwald (Bürgermeister Neuweiler), Wilfried Klenk (Staatssekretär des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg), Gerhard Wahl und Jochen Gerken (Geschäftsführer Veyhl GmbH) sowie Miguel Klauß, MdL (von links nach rechts).

Bildquelle: Steffen Schmid.