Direkt zu:
Landratsamt Haus C Welle

Ausländerbehörde

Die Ausländerbehörde im Landratsamt Calw ist u.a. für die

Erteilung bzw. Verlängerung von Aufenthaltstiteln,

Prüfung der Freizügigkeitsvoraussetzungen bei EU-Bürgern,

Mitwirkung in Visa-Verfahren für die Einreise nach Deutschland (z.B. für Einreisen zur Eheschließung, zur Familienzusammenführung, zur Au-pair-Beschäftigung etc.)

und ggf. für erforderliche Arbeitserlaubnisse

Entscheidung über die Berechtigung bzw. Verpflichtung zur Teilnahme an einem Integrationskurs.

zuständig.

 

Wir bitten um Beachtung, dass eine Vorsprache bei der Ausländerbehörde nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich ist.

 

Kontaktdaten der Ausländerbehörde

Einreise und Aufenthaltstitel

Förderung der Integration

Beendigung des Aufenthalts

Elektronischer Aufenthaltstitel

Verpflichtungserklärung

Download / Formulare

 

Links zu unseren Partnern

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Ministerium für Soziales und Integration

Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration

Aktuelles: Informationen zum BREXIT

Brexit: Wie geht es weiter?

Seit dem 01. Februar ist das Vereinigte Königreich nicht mehr Mitglied der Europäischen Union. Für Bürgerinnen und Bürger und für Unternehmen ändert sich während einer Übergangsphase bie Ende 2020 erst einmal nichts.

Während dieser Zeit bleibt das Freizügigkeitsgesetz/EU auf Sie und Ihre (drittstaatsangehörigen) Familienangehörigen anwendbar.

Das bedeutet:

  • Bis 31. Dezember 2020 müssen Sie in Deutschland keinen deutschen Aufenthaltstital besitzen, dürfen sich im Bundesgebiet aufhalten sowie jede Erwerbstätigkeit ausüben.
  • Sofern noch nicht geschehen, melden Sie sich bei der für Ihren Wohnort zuständigen Meldebehörde an.

Die Verfahren bei den Ausländerbehörden, wodurch Sie einen Nachweis Ihres Status erhalten können, werden derzeit noch festgelegt. Die Bundesregierung sieht die Dringlichkeit, die negativen Folgen so gering wie möglich zu halten. Zur Berücksichtigung der Statusrechte von Briten und ihren freizügigkeitsberechtigten Familienangehörigen, die nach dem Austrittsabkommen bestehen, werden im Freizügigkeitsgesetz/EU Regelungen geschaffen, die die an die nationalen Gesetzgeber gerichteten Regelungsaufträge umsetzen. Die geplanten gesetzlichen Anpassungen werden vermutlich noch im Herbst 2020 in Kraft treten.